Schlagwort-Archive: Kopfschmerzen

Stroke Unit

Das klingt krass, ist es auch. Nach einem beruflichen Aufenthalt in Berlin, kann ich die Hauptstadt leider noch nicht wieder verlassen.

Es folgt eine kleine Ansammlung meiner Gedanken, wie die letzten Tage so waren.

Mit seinen Schwingen behütet er dich, / unter seinen Flügeln findest du Schutz. / Seine Treue ist Schutzwehr und Schild.
Psalmen 91:4 NBH

Ich fühle mich zu 100% geborgen. Gott hat das alles weise und schlau in seiner Hand und in seiner Planung. Ganz nebenbei. Ich hatte auf der Dienstreise keinen Koffer (der kam beim Abflug nicht mit) und so musste ich erst noch einkaufen gehen. Das war nervig und blöd aber sich darüber aufzuregen brachte nichts. Das Ärgernis ist jetzt der Megavorteil, denn ich habe jetzt Wäsche für eine Woche hier und bin damit für den ersten Weg ausgerüstet. Deshalb bin ich einfach nur froh, dass überstanden zu haben und jetzt in kompetente Hände zu fallen.

Es ging mir nicht gut. Vor dem Gate zum Flugzeug habe ich mich etwas unwohl gefühlt. So sehr das der Sani des Flughafens zu mir kommen musste. Ein erster Check ergab nichts besonderes und ich durfte auf eigene Verantwortung ans Gate zum Boarding zurück. Aber gleich danach bin ich wieder schwankend und mit starken Kopfschmerzen zum Boarding gegangen.
Die erste Flugbegleiterin, bei der Boardkarte Kontrolle hat nichts gemerkt und mich ganz normal einsteigen lassen. Im Flugzeug habe ich der zweiten Flugbegleiterin dann gesagt, dass ich den Flug nicht antrete, weil ich mich nicht auf den Beinen halten kann und ich Kopfschmerzen haben. Sie teilte mir mir mit, dass mein Aussehen ihr nicht gefällt. Ich sehe schlecht aus hat sie gesagt…. Darauf hin kam der Sani wieder und hat seine Androhung war gemacht, mich bei einem nächsten Treffen direkt in die Klinik zu fahren.

Dort angekommen hat mich die Schwester in Empfang genommen und ich durfte die Ereignisse schildern.

Als ich ihr dann sagte ich habe Schwindel und Kopfschmerzen und es fällt mir schwer Sätze zu bauen und mich zu artikulieren, hat die Schwester direkt ihr Telefon gegriffen und die diensthabende Neurologin angerufen und anschließend einen Stroke Alarm ausgelöst.

Stroke ist Englisch und bedeutet Schlaganfall und das ist der aktuelle Verdacht der Ärzte.

Im ersten und zweiten CT war nichts auffälliges zu sehen. Ich habe trotzdem zur Sicherheit eine Behandlung für Schlaganfallpatienten bekommen. Schon aufregend wenn man mit mit erhöhtem Gehtempo zum CT gefahren wird. Dabei wurde mir bewusst, dass ein Schlaganfall doch ein zeitkritischer Vorfall ist.

Ausfallerscheinungen habe ich heute morgen auch noch. Ich habe sprachliche Probleme beim bilden von Sätzen, relativ starke Kopfschmerzen und es ist anstrengend einem Gespräch zu folgen.

Eigentlich könnte ich auch Heim, aber die Ärzte wollen jetzt den Grund oder die Gründe für die Ausfälle finden. Deshalb gibt’s hier noch das ganze Programm…. Herz Lunge, Blut, Wasser, EKG, Nervenwasseruntersuchung…

Ich bin gespannt was da jetzt raus kommt.