Die nächste Untersuchung entscheidet

Vielen Dank für die mutmachenden Worte und Nachrichten der letzten Zeit. Das tut uns gut. Danke, dass weiterhin für uns gebetet wird.

Ich bin jetzt wieder fit und darf bald wieder ins Büro.

Ich preise dich mit meinem Leben, / erhebe meine Hände zu dir im Gebet. Wie bei einem Fest machst du mich satt und froh. / Mit jubelnden Lippen preise ich dich.
Psalmen 63:5‭-‬6 NBH

Ich bin echt froh, dass es so ist wie es jetzt ist. Natürlich wäre es ohne Krebs auch schön, aber langsam lerne ich damit zu leben.

Ich habe wieder Schmerzen und muss deutlich mehr Schmerzmittel mitnehmen als noch vor ein paar Wochen. Jetzt bin ich richtig dankbar für die Schmerzmittel. Sowas ist jetzt echt goldwert.

An diesem Freitag bin ich außerplanmäßig in Tübingen, um mich deswegen nochmal untersuchen zu lassen. Ich hoffe sehr, dass die Untersuchung etwas ergibt, egal in welche Richtung der Befund dann letztendlich geht. Ich nehme alles aus Gottes Hand und bin gespannt, was er noch mit meiner Familie und mir vor hat.

Jetzt sind es noch 6 Termine

Heute war wieder Bestrahlung und ich habe es geschafft mich fast richtig hinzulegen. Sonst gibt es nichts besonderes zu berichten.

Ich bedanke mich für alle Gebete, die WhatsApp-, Skype-, und Threema-Nachrichten. Es ist schön zu spüren, wenn man von Anderen mit Gebeten und Gedanken getragen wird. Sowas hilft mir und uns sehr, diese Zeit zu überstehen. Ich weiß Gott ist da und hält mich fest.

Ich weiß ja nicht, was noch kommt, ob die Bestrahlung noch der angenehme Teil der Krebsbehandlung war, oder ob Gott noch eine Chemotherapie mit Knochenmarkspende für mich bereit hält. Darüber mache ich mir jetzt noch keine großartigen Gedanken. Die Schmerzen werden weniger und das ist ein guter Anfang, mein Blutbild und alles drumherum liegt in Gottes Hand. Ich warte jetzt mal auf den nächsten Termin an der medizinischen Klinik in Tübingen.

Musst du durchs Wasser gehen, bin ich bei dir, / und durch reißende Ströme – sie überfluten dich nicht. / Musst du durchs Feuer gehen, / wirst du nicht versengt, / diese Flamme verbrennt dich nicht.
Jesaja 43:2 NBH

Schritt für Schritt bis zum Ende oder zur Heilung je nachdem.

Neun

Preist Jahwe! Denn er ist gut / und seine Gnade hört niemals auf.
1. Chronik 16:34 NBH

Neun Mal war ich jetzt zur Bestrahlung, und sage wieder Danke für Gebete und Unterstützung.

Und ich habe jetzt wieder Hunger… Der Arzt weiß nicht, weshalb das so ist, aber er hört es öfters, dass Patienten danach hungrig werden. Soweit geht’s mir aber gut und ich habe die gleichen Nebenwirkungen wie gestern.

Heute hat das Krankenhaus einige Chemotherapien beendet und die Patienten zur Bestrahlung geschickt, deshalb hatte ich eine gute Stunde Wartezeit. Aber das ist nicht weiter schlimm. Es ist ja warm und es regnet nicht rein.

So geht’s weiter

Als erstes möchte ich einmal mehr Danke sagen. Danke für eure Gebete, eure Anrufe, eure messenger-Nachrichten und natürlich für eure E-Mails und Post. Es geht mir so, als hätte ich Krebs. Ich kann nicht sagen, es geht mir super gut, ich kann auch nicht sagen, es geht mir super schlecht. Ich habe etwas Schmerzen und sonst nichts nennenswertes. Einmal als Info an alle, die es interessiert, wie es jetzt weiter geht.

Am kommenden Mittwoch (08.11.2017) darf ich in der Uniklinik in Tübingen ein MRT durchführen lassen. Sollten dann keine Metastasen in den Knochen gesehen werden und mein Blut und mein Urin so sein,dass es unkritisch ist, wird es hochwahrscheinlich „nur“ eine Strahlentherapie geben. Das entscheidet sich dann am Freitag in der Sprechstunde (10.11.2017).

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende