Archiv für den Tag: 11. Dezember 2017

17 von 25

68% der gesamten Bestrahlung sind geschafft. Toll oder? Ich bin größtenteils schmerzfrei und kann mich auch wieder besser bewegen. Es wirkt also! Vielen Dank für jede Unterstützung bis hierher. Danke für die Gebete, für Threema-, Signal- oder WhatsApp-Nachrichten oder für jeden Anruf. Danke auch für die leckere Verpflegung 🙂 .

Übrigens meine ich, dass die Leiden der jetzigen Zeit im Vergleich zu der Herrlichkeit, die an uns sichtbar werden wird, überhaupt nicht ins Gewicht fallen. Römer 8:18 NBH

Wieder ein Vers der mir beim Lesen neu Mut gemacht hat, die ganze Krebsbehandlung so durchzustehen. Leicht ist das nicht und hin und wieder denke ich auch: „Wofür ist das Ganze wohl gut?“ Diese Frage werde ich erst beantwortet bekommen, wenn ich meinem Schöpfer gegenüber stehe. Bis es soweit ist mache ich alles „einfach“ mit, auch wenn es schon irgendwie nervt. Ich kann den Worten von Jürgen Werth nur zustimmen. Es gab bis jetzt wenige Situationen in denen ich Gott sehr nahe war (meist zur Bekanntgabe der Ergebnisse meiner Matheklausuren). So nah wie jetzt, war ich Gott noch nie und ich kann sagen, es ist ein ziemlich gutes Gefühl. Ich habe jetzt einen -für mich radikalen- Schritt getan und habe beruflich erstmal die Handbremse voll angezogen. Jetzt muss ich erstmal wieder fit werden, und zu Kräften kommen. Das positive daran ist, es ist viel weniger Stress, denn ich habe gemerkt, bei Stress und Belastung kommen die Schmerzen recht schnell wieder. Ich mache jetzt Mal ganz langsam