Ein Handtuch

Danke für Gebete und jede andere Unterstützung.

Ein Handtuch musst Du jetzt immer dabei haben.

Das wurde mir gestern sogar dreimal gesagt. Zweimal vor der Bestrahlung und danach auch noch einmal. Trotzdem musste ich heute umdrehen, weil ich mein Handtuch vergessen hatte. …

Die heutige Bestrahlungssitzung habe ich das erste Mal bewusst mitgemacht, gestern war ich wahrscheinlich einfach nur von den Geräten und den Abläufen beeindruckt. Aber heute habe ich alles mitbekommen und es war eine deutliche Wärmeentwicklung auf der Haut der bestrahlten Stelle zu spüren und die angedrohte angekündigte Nebenwirkung trat auch voll ein. Müdigkeit und das nicht zu knapp. Wenn das aber die einzige Nebenwirkung ist, kann ich doch dankbar sein.

Die MTA hat sich nach der Bestrahlung einfach Mal die Zeit genommen und hat mir das ganze Gerät erklärt. Jetzt weiß ich auch endlich, wie das Teil funktioniert, was mich da jeden Tag mit Strahlen beschießt. Das fand ich cool.

Soweit geht’s mir gut, nur die dauerhaften Schmerzen sind schon anstrengend aber wenn alles so weiter läuft, wie in den letzen 2 Tagen, dann kann und darf ich dankbar sein.

6 thoughts on “Ein Handtuch

    1. Marcus Radisch Beitragsautor

      Hallo Thomas,
      Vielen Dank! schön von Dir zu hören bzw. zu lesen. Ich bin getragen, ganz sicher. Ohne Gott wüsste ich nicht, was ich tun sollte.
      Gruß Marcus

  1. timmy

    Du hattest Dein Handtuch vergessen?! Tsss, tss, tsss. Ein Handtuch ist „so ziemlich das Nützlichste“, was man auf Reisen durch die Galaxis mit sich führen kann und somit immer unverzichtbar. Eigentlich solltest Du das ja wissen 🙂

    1. Marcus Radisch Beitragsautor

      Ja ich weiß! Du hast natürlich recht. Es ist DAS Anhalterutensil. „Einmal ist es von großem praktischem Wert – man kann sich zum Wärmen darin einwickeln… oder Man kann es sich vors Gesicht binden… oder bei Gefahr kann man sein Handtuch als Notsignal schwenken und sich natürlich damit abtrocknen, wenn es dann noch sauber genug ist.“ Oder man liegt bei der Bestrahlung drauf. Der Fehler passiert mir kein zweites Mal.

  2. Uli Schäfer

    Hallo Marcus,
    Wir haben uns zwar nach o2 aus den Augen verloren, aber das bedeutet ja nicht aus dem Sinn („Xing“ 😁).
    Ich habe deinen Blog gelesen und drück dir fest die Daumen, dass das mit der Bestrahlung alles besser wird. Deine Einstellung in der Sache wird dir helfen.
    Einstweilen alles Gute und maximale Erholung,

    Viele Grüße
    Uli

    1. Marcus Radisch Beitragsautor

      Hallo Uli,

      ja aus den Augen, aber nicht aus dem Sinn. Ich erinnere mich doch noch manchmal an unsere gemeinsamen Abende in der Villa Dante. Danke!
      Gruß Marcus

Kommentare sind geschlossen.